Medizinische Leistungen und deren Erstattung

Alle Ärzte des Praxiszentrums besitzen eine Zulassung für die Behandlung von Patienten, die in der gesetzlichen Krankenversicherung (GKV) versichert sind. Die Leistungsangebote der verschiedenen gesetzlichen Krankenversicherungen gleichen sich weitgehend. Sie sind in einem Leistungskatalog zusammengefasst. Untersuchungs- und Behandlungsmethoden, die in diesem Leistungskatalog enthalten sind, werden von der GKV direkt übernommen. Diese Leistungen müssen ausreichend, zweckmäßig und wirtschaftlich sind und dürfen das Maß des Notwendigen nicht überschreiten.

Zusätzlich gibt es auch Leistungen, die wir Ärzte für medizinisch sinnvoll und ratsam halten, die aber nicht im Leistungskatalog einer GKV aufgeführt sind. Solche „Individuellen Gesundheits-Leistungen (IGeL)“ sind auch von gesetzlich Krankenversicherten selbst zu bezahlen, die Preise werden durch die Gebührenordnung für Ärzte (GOÄ) vorgegeben. Wir informieren Sie gerne bei Bedarf und ohne Zeitdruck darüber, warum wir diese Leistungen in begründeten Fällen für empfehlenswert halten. Sie sind weiter unten im Untersuchungs- und Behandlungsspektrum aufgeführt. Wir folgen hierbei dem IGeL-Kodex.

Privatversicherte Patienten, Beihilfeberechtigte und Selbstzahler erhalten eine Rechnung, Grundlage der Abrechnung ist die Gebührenordnung für Ärzte (GOÄ).

Vorsorge

Ab dem 45. Lebensjahr wird die regelmäßige urologische Vorsorgeuntersuchung beim Mann von der gesetzlichen Krankenkasse empfohlen und übernommen.

Diese dient der Früherkennung von Krebserkrankungen und enthält:

  • Gespräch und Erfragung eventueller urologischer Beschwerden und Veränderungen
  • Inspektion und Abtasten der äußeren Geschlechtsorgane einschließlich der dazugehörigen Hautareale
  • Abtasten der Prostata vom After aus
  • Abtasten der dazugehörigen Lymphknoten
  • Befundbesprechung und Beratung

Es kann in bestimmten Fällen empfehlenswert sein, diese Vorsorgeuntersuchung um weitere Untersuchungen zu ergänzen. Wir können Sie vorab über Wunschleistungen informieren.

IGeL:

 

Bei der Frau ist eine urologische Vorsorgeuntersuchung als Kassenleistung nicht vorgesehen.

IGeL:

Behandlungen

Im Folgenden erhalten Sie eine Übersicht über die verschiedenen urologischen Krankheitsbilder (repräsentative Auswahl). Zu den meisten Begriffen können Sie genauere Erläuterungen in der Rubrik "Service - Medizinische Fachbegriffe Urologie" einsehen. Untersuchung und Behandlung erfolgen nach Möglichkeit in unserer Praxis, unser eigenes Spektrum ist unten aufgeführt. Falls nötig, überweisen wir Sie zu spezialisierten Zentren.

Penis

Erkrankungen

Unsere Diagnostik

Unsere Therapie

  • Beschneidung (krankhafte Vorhautveränderung)
  • kleinchirurgische Eingriffe

IGeL

Tumortherapie

Durch die Zusatzqualifikation unserer Fachärzte auf dem Feld der Medikamentösen Tumortherapie bieten wir Ihnen eine kontinuierliche Betreuung und Nachsorge. Wir gewährleisten so eine nach aktuellem Wissensstand bestmögliche Behandlung Ihrer Erkrankung.

Im unserer Praxis bieten wir

Nachsorge

Patienten, die aufgrund eines Tumorleidens behandelt wurden, sollten regelmäßige konsequente fachspezifische Nachsorge-Untersuchungen durchführen lassen. Diese werden individuell an die entsprechende Erkrankung angepasst und folgen stets den aktuellen urologischen Leitlinien.

Kinderurologie

Wir bieten auch die urologische Betreuung von Kindern an. Die Diagnostik und Therapie in unserer Praxis umfasst:

Downloads

Männerheilkunde

Alle Ärzte unserer Praxis führen die Zusatzbezeichung Andrologie (Männerheilkunde). Folgende Krankheitsbilder stehen dabei im Fokus:

Unerfüllter Kinderwunsch des Mannes
Die ausführliche Anamnese, körperliche Untersuchung mit eventuell umfassender Ultraschalluntersuchung, entsprechender Labordiagnostik und Sperma-Untersuchung ermöglichen uns, Sie zum Thema Kinderwunsch kompetent zu beraten und zu begleiten.  Download: Wir wünschen uns ein Kind... (mehrere Sprachen)

Sexuelle Störungen des Mannes
 Je nach individuellen Beschwerden erfolgt die ausführliche Anamnese, die umfassende körperliche Untersuchung, evtl. Labordiagnostik sowie Ultraschalluntersuchung mit Doppleruntersuchung, anschließender Befundbesprechung, Beratung und Therapieempfehlung.

Sterilisation des Mannes
Dieser als "Vasektomie" bezeichnete kleine Eingriff, bei dem die Samenleiter beidseits durchtrennt werden, kann in unserem Operationssaal durchgeführt werden. Natürlich stehen wir auch bei der Nachbehandlung zur Verfügung und sind danach stets für Sie erreichbar. Meist ist die Sterilisation eine Wunschleistung.

IGeL: Testosteronbestimmung, Dopplerultraschall der Penisgefäße

Ambulante Operationen

In unserer Praxis führen wir in unserem eigenen Operationssaal ambulante Eingriffe durch, für welche eine Anästhesie , z.B. örtliche Betäubung oder Vollnarkose nötig sind. Dies erfolgt in Kooperation mit einer Anästhesiepraxis. Durch die jahrelange Erfahrung unserer Operateure bieten wir ein hohes Maß an Sicherheit und Expertise.

In unserem Praxiszentrum bieten wir

  • Plastische Operationen am Genitale des Mannes: sparsame oder komplette Beschneidung bei Vorhautverengung, Korrektur des Vorhautbändchens (Frenulum praeputii) bei Verkürzung 
  • Prostatastanzbiopsie zur Gewebegewinnung aus der Prostata durch Biopsie bei Krebsverdacht
  • Sterilisations-Vasektomie, d.h. Sterilisation durch Samenleiterdurchtrennung (Vasektomie) bei abgeschlossener Familienplanung

Natürlich stehen wir auch bei der Nachbehandlung zur Verfügung und sind danach stets für Sie erreichbar.

Für größere Eingriffe, die sich nicht in der Praxis durchführen lassen, kooperieren wir mit mehreren zertifizierten urologischen Abteilungen in bekannten Kliniken in unserer Umgebung.

IGeL: kosmetische Beschneidung, Sterilisationsvasektomie

Wunschleistungen

Unsere individuellen Gesundheitsleistungen (IGeL) übersichtlich zusammengefasst: